Was brauche ich alles?
Für den Betrieb als Medienserver bzw. Medienstreamer eines Raspberry Pi sind folgende Dinge wichtig:

  • Die Platine des Raspberry Pi selbst (optimaler Weise Modell B)
  • Ein USB-Netzteil mit Micro-USB-Anschluss - mindestens 1A
  • Ein HDMI-Kabel zur Verbindung mit einem HDMI-fähigen Anzeigegerät z.B. Monitor oder TV-Gerät.
  • Eine SDHC-Speicherkarte – optimaler Weise 16GB Class 10
  • Die Software Raspbmc und ein Zusatzprogramm zum Vorbereiten der Speicherkarte – beides erhältlich auf der Internetseite  http://www.raspbmc.com
  • Sinnvoll sind die Lizenzschlüssel für die Wiedergabe von MPEG-Daten. Diesen Schlüssle kann man auf der Internetseite von Raspberry für ca. 1,50€ erwerben.
  • Ein Gehäuse für die Platine des Raspberry ist hübsch und praktisch aber streng genommen nicht zwingend erforderlich.


Raspbmc installieren:
Die Installation des Raspbmc ist denkbar einfach und auch für technische Laien leicht durchführbar! Rudimentäre Englischkenntnisse (auf Schulniveau) sind dabei hilfreich.
Folgende Schritte sind an einem Computer vorzunehmen:
1. Installationshilfe herunterladen
2. SD-Karte einlegen
3. Installationshilfe starten und die SD-Karte auswählen
4. Nach Abschluss der Bearbeitung der Karte durch die Installationshilfe die Karte in den Raspberry Pi stecken und den Pi starten.
5. Den Anweisungen des Installationsassistenten auf dem Raspberry folgen.

Die gesamte Prozedur dauert ca. 20 Minuten, je nach Internetverbindung. Danach ist der Pi mit Raspbmc sofort einsatzbereit.

Der Raspberry Pi hat bei mir die PlayStation 3 als Medienwiedergabeserver abgelöst. Zusammen mit dem NAS ist der Pi zu einem Medienwiedergabewunder gewachsen, das große Freude bereitet.

Weitersagen

QR-Code der Seite

QR-Code dieser Seite

Aktuell sind 24 Gäste und keine Mitglieder online

Go to top