Weitere Tipps für Raspbmc

Raspbmc lässt sich mit kostenlosen Plugins zu einer noch größeren Medienzentrale ausbauen. So gibt es z.B. Plugins für die Mediatheken von ARD und ZDF. Aus diesen Plugins heraus kann man die Inhalte der Mediatheken direkt aufrufen!
Wer ein Android-Smartphone sein Eigen nennt kann mit der App namens Yatse den Pi komplett steuern. Das vereinfacht vieles, weil so auch eine Tastatur (am Handy) zur Eingabe bereit steht. Schick ist auch, dass mithilfe dieser App z.B. Youtube-Videos vom Handy auf den Pi geschickt werden können.
Hat man ein NAS ist es sinnvoll dem Raspberry eine eigene Freigabe zu geben, die dauerhaft im Pi gespeichert wird. Damit es es dann möglich, die Inhalte in der internen Datenbank des Pi abzulegen. Raspbmc erzeugt dann schicke Coverflows und Vorschaubilder von z.B. Filmen.

Insgesamt ist der Raspberry Pi ein tolles Teil! Wie funktioniert der Pi bei euch? Viel Spaß mit dieser Himbeere wünscht euch
Euer Niko

Weitersagen

QR-Code der Seite

QR-Code dieser Seite

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online

Go to top