Der Joomla-Editor bekommt mehr Platz Liebe Joomlagemeinde,

was nützt einem das schönste Design, wenn man im Frontend nicht arbeiten kann. Sicher kennt der geneigte Joomla-Autor das Problem: Das wunderschönste Template bietet im Frontend zu wenig Platz zum Arbeiten mit dem Lieblingseditor?! Dieser Artikel zeigt, wie man mit wenigen Kniffen und ein bisschen Codeschnippseln jedes Template zum Platzmacher für die Bearbeitung umbaut. Vorweg sei gesagt, dass die folgenden Eingriffe keine Hacks des Joomla sind, sondern lediglich Anpassungen am Template eurer Seite. Diese Anpassungen verschwinden also bei einem Update nicht. Ich rate allen vorher eine Sicherung des Templates und der CSS-Datei zu erstellen. (Wie man Sicherungen für Joomla erstellt findet ihr im Artikel zu JoomlaPack). Die folgenden Anpassungen erfordern Grundkenntnisse in CSS.

Wie geht das nun? Um dem Editor im Frontend mehr Platz zu machen, müssen bei einem typischen dreispaltigem Template am besten die Modulpositionen links und rechts verschwinden. Das erledigt man mit folgendem Codeschnipsel in der index.php des eigenen Templates um die auszublendende Modulposition herum:

<?php if($this->countModules('left') and JRequest::getCmd('task') != 'edit') : ?>
<jdoc:include type="modules" name="left" style="xhtml" />
<?php endif; ?>


Diese Zeilen kurz erklärt: Die erste Zeile sagt ungefähr:
Wenn Joomla den Befehl zum Bearbeiten ausführt, dann folgende Zeilen "schlucken".
Die Zweite Zeile ist der Befehl für die Anzeige der Modulposition "links".
Die Dritte Zeile beendet die "Wenn-Dann-Abfrage".

Das ganze sollte bzw. kann man dann für beliebige auszublendende Positionen wiederholen, also zum Beispiel für die Modulposition rechts.

Hat man diese Zeilen nun um seine Modulposition gebastelt, werden die entsprechenden Positionen ausgeblendet, soweit so gut. Doch mehr Platz hat der Editor damit zwangsläufig nicht.

Jetzt sollte man noch eine Anpassung für die zur Verfügung stehende Breite des Editors vornehmen. Hier benötigt man eine angepasste CSS-Datei, die beim Bearbeiten geladen wird. Einen konkreten Tipp, wo man welche Anpassung machen muss, kann ich auf Grund der Vielfalt der Templates nicht geben. Im Prinzip muss man hier nach der CSS-Definition für den Inhaltsbereich (den Contentbereich) suchen und einen Wert von zum Beispiel 960px eintragen. Abschließend muss diese CSS-Datei neben eure template.css-Datei auf den Server geladen werden. Diese findet sich im Regelfall auf dem Server im Verzeichnis <joomlaroot>/templates/name_des_templates/css/.

Die CSS-Datei mit dem Eintrag für mehr Platz ist nun angelegt, doch aktiviert wird diese beim Bearbeiten noch nicht. Das erledigt man mit folgenden Zeilen, die im head der index.php unter dem eigenen ersten CSS-Link angegeben werden muss.

<?php if(JRequest::getCmd('task') == 'edit') : ?>
<link rel="stylesheet" href="templates/<?php echo $this->template ?>/css/breit.css" type="text/css" />
<?php endif; ?>


Diese Zeilen kurz erklärt:
Wenn Joomla den Befehl zum Bearbeiten ausführt, dann folgende Zeilen ausführen.
Die Zweite Zeile ist der Befehl für das Laden der breiten CSS-Datei.
Die Dritte Zeile beendet die „"Wenn-Dann-Abfrage".



Mit diesen Anpassungen hat der geneigte Frontendautor deutlich mehr Platz zum Arbeiten zur Verfügung.
An dieser Stelle gebührt dank an den User „Lacki“ aus dem joomlaportal. Er gab mir diese Hinweise, die ich selbst für eine meiner Seiten benötigte. Ohne Ihn gäbe es diesen Artikel wohl nicht. Danke Lacki!

Nun aber viel Erfolg bei euren Arbeiten im Frontend wünscht euch
Euer Niko

Unable to embed Rapid1Pixelout audio player. Please double check that:  1)You have the latest version of Adobe Flash Player.  2)This web page does not have any fatal Javascript errors.  3)The audio-player.js file of Rapid1Pixelout has been included.


Weitersagen


QR-Code der Seite

QR-Code dieser Seite

Aktuell sind 93 Gäste und keine Mitglieder online

Go to top