Liebe Gemeinde,

aus aktuellem Anlassmöchte ich hier einige Datenrettungsprogramme vorstellen (liebe Grüße an die Datenretter der Bundeswehr). Selbstverständlich sind diese Programme kostenfrei. Vielleicht wäre damit ja noch etwas aus den kaputten Bändern zu holen gewesen; wer weiß - aber lest selbst...

Vorerst möchte ich festhalten: ERSTELLT BACKUPS! Nichts ist besser als ein gutes Backup. Doch wenn das Kind mal in den Brunnen gefallen ist, kommt eines dieser Werkzeuge zum Einsatz. Die Programme leisten auch gute Dienste, wenn die Speicherkarte der Digitalkamera gelöscht oder Formatiert wurde. Wunder vollbringt aber keines der vorgestellten Programme.

Unable to embed Rapid1Pixelout audio player. Please double check that:  1)You have the latest version of Adobe Flash Player.  2)This web page does not have any fatal Javascript errors.  3)The audio-player.js file of Rapid1Pixelout has been included.



Das erste Programm der Datenrettungswerkzeuge, welches ich vorstellen möchte, kommt von der Firma PC INSPECTOR und macht im Namen des Programms gleich auf die Funktion aufmerksam: File Recovery. Es analysiert den Datenträger (egal ob defekt oder nur gelöscht) und listet die Ergebnisse nach Verzeichnissen auf. Es ist leider nicht immer übersichtlich, aber es funktioniert meistens.



Auch Freeundelete erledigt, was der Name schon hergibt. Es stellt Daten die gelöscht wurden (auch aus dem Papierkorb) wieder her. Leider nur in englischer Sprache erhältlich.



Restauration ist ein sehr minimalistisches Programm. Es kann direkt nach dem Herunterladen auf der Festplatte (oder einem Stick) ausgepackt werden und durchsucht den gewünschten Datenträger nach gelöschten Dateien. Auch leider nur in englischer Sprache erhältlich. Es wird leider auch nicht weiterentwickelt.



[Update:] Recuva ist ein Programm, dass wie die Anderen auch Daten wiederherstellen soll. Es lässt sich auch auf einen USB-Stick installieren. Es ist optisch vielversprechend und das angenehmste unter den vorgestellten Programmen. Es ist unter www.recuva.com erhältlich.



Alles in allem sind diese Werkzeuge nett, aber wie eingangs schon gesagt: Wunder bewirken sie nicht. Hält man sich an die goldene Regel beschädigte, formatierte oder gelöschte Datenträger nicht länger zu manipulieren, sind diese Werkzeuge oft in der Lage, die Daten wieder zu beschaffen. Sie reichen meiner Meinung nach aber nicht an kommerzielle Werkzeuge wie GetDataBack oder O&O Unerase, O&O Discrecovery, heran. Allerdings hat auch diese Software ihre Grenzen. Schließlich müssen auch professionelle Datenretter ihr Geld fleißig in Labors verdienen.

Viel Erfolg wünscht euch trotzdem
Euer Niko